Herrenteams sind die Aushängeschilder des Clubs

Nachdem die Spieler die Junioren Altersklassen durchlaufen haben, wechseln sie in den Herren Bereich. Die 1. Senioren Mannschaft eines jeden Clubs ist dabei das Team, welchem die größte Aufmerksamkeit gilt. Talentierte Spieler können sich so für größere Aufgaben empfehlen. Die Klasseneinteilung für die Herren ist aber in jedem Bundesland unterschiedlich. Im Normalfall gibt es von unten bis oben eine ganze Reihe verschiedener Spielklassen. Angefangen bei der Kreisklasse über die Kreisliga können die Mannschaften aufsteigen in die Bezirks- oder Landesliga. Danach folgen mit der Ober- und Regionalliga die nächsten Stufen für erfolgreiche Vereine. Sind all diese Spielklassen geschafft, stehen nur noch die Profiligen an. Über die 3. Liga, die 2. Bundesliga bis hin zur deutschen Eliteklasse, der Bundesliga, kann der Weg theoretisch für jeden Verein und jede Herrenmannschaft gehen. Wenn die Spieler ein gewisses Alter erreicht haben (32 Jahre) können sie zudem bei den „Alten-Herren“ oder Alt Senioren spielen. Da der Fußball nur bis Mitte 30 auf allerhöchstem Niveau betrieben werden kann, haben ältere Spieler so die Möglichkeit, ihre Karriere langsam ausklingen zu lassen.